Revitalisierung Schloss Schöndorf

Vöcklabruck, Oberösterreich
Holzbaupreis 2014
Fertigstellung 2012
Fotos: Hans Ebner, www.studio46.at

Aufgabe war es, unter Berücksichtigung des historischen Erbes - Teile des Gebäudes stammen angeblich aus dem 13. Jahrhundert - zeitgemäßen Wohnraum in einem Schloss inmitten eines Industrieareals zu schaffen.
Das Dachgeschoß musste großteils abgerissen werden, da die statische Qualität des Dachstuhls nicht mehr den aktuellen Anforderungen entsprach. Unter teilweiser Verwendung der alten, gehackten Stützen und Träger, die sorgfältig gesäubert und zwischengelagert wurden, wurde dieses neu aufgebaut. Die sichtbaren Teile der alten Konstruktion geben mit ihrer markanten, rauhen Oberfläche einen spannungsvollen Gegensatz zu den glatten Gipskartonflächen und erzeugen Stimmung im Raum.
Eine durchgehende, holzverkleidete Mittelwand bildet das Rückgrat des offenen, bis zu 5m hohen Dachraumes. Alle Wände sind maximal 2,20m hoch, Über dieser Höhe als Oberlichten ausgebildet oder offen, deshalb verteilt sich das Licht der Gaupen und Dachflächenfenster gleichmäßig im ganzen Dachraum. Die Gaupen wurden auch im Dachbereich verglast, dadurch kommt zusätzlich viel Licht von oben ins Haus. So ergibt sich auch an trüben Tagen ein heller, freundlicher Wohnraum über den Jahrhunderte alten, dicken Mauern des alten Gebäudes.